Skip to main content

Fact Box Wagyu – Warum ist das Wagyu Fleisch gesund?

Fact Box Wagyu

Ernährungsphysiologisch wird Wagyu Fleisch positiv beurteilt. Dies liegt am hohen Anteil des intramuskulären Fettes in dem der Gehalt von ungesättigten gegenüber gesättigten Fettsäuren deutlich überwiegt.

Zart, geschmackvoll und erst noch gesund – das macht unser Wagyu Fleisch so besonders.

FACT 1:

6-10 mal mehr intramuskuläres Fett als herkömmliche Rassen
(bis zu 30 %)

 

Ein hoher intramuskulärer Fettanteil sorgt für extra Genuss.
D
as Fleisch wird zarter und saftiger.

FACT 2:

signifikant weniger gesättigte Fettsäuren

 

Das Verhältnis von ungesättigten Fettsäuren zu gesättigten Fettsäuren ist bei Wagyu-Fleisch bis zu 33% höher als bei Fleisch anderer Rinderrassen.

FACT 3:

speziell hoher Gehalt an Ölsäure

 

Omega-9 Fettsäuren können das Herzkreislaufsystem sowie den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen. Zusätzlich unterstützen sie die Kommunikation der Nervenzellen.

FACT 4:

höhere Konzentration an ungesättigten Fettsäuren

 

Weitere essentielle ungesättigte Fettsäuren sind die sog. Omega-3 und Omega-6 Fettsäuren. Diese kann der Körper nicht selber herstellen und müssen deshalb über die Nahrung zugeführt werden.

Omega-3 Fettsäuren wirken entzündungshemmend und sollen vor Herzerkrankungen, Arthritis, Depressionen, Alzheimer und Bluthochdruck schützen.

Omega-6 Fettsäuren wirken vorbeugend gegen einige Arten von Krebs und wirken auch cholesterinsenkend – Ausserdem sind Omega-6 Fettsäuren wichtig für die Energieproduktion (Teil des Stoffwechsels), Knochen, Haut- und Haargesundheit.

Wagyu Swissbeef AG
Pfundriet | 9475 Sevelen
Tel. +41 79 449 69 42 | info@wagyu-swissbeef.ch